Français
 
Wenn jede Minute zählt –
nur eine Nummer:

144

Home > Einsatzkräfte > Ambulanzen > Sitten
Rettungs- und Notfallzentrum, Sitten

Das Rettungs- und Notfallzentrum der Stadt Sitten hat seine Basis mitten im Herzen der Walliser Hauptstadt und wird für Einsätze in den Bezirken Sitten, Hérens und Conthey aufgeboten. Er gehört zur Abteilung für öffentliche Sicherheit der Stadtverwaltung und zählt zu den grössten Ambulanzdiensten im Kanton.

In den 1930er-Jahren war der Transport von Kranken und Verletzten nur eine von mehreren Tätigkeiten der Firma Luginbühl, aus welcher später der heutige Ambulanzdienst von Sitten hervorging. Michel Sierro übernahm die Ambulanz und in den 1970er-Jahren wurde die Sanität in die Stadtpolizei von Sitten integriert.

Seit Januar 2010 ist der Ambulanzdienst unabhängig von der Stadtpolizei. Da sich der Beruf des Rettungssanitäters immer weiterentwickelt hatte, war es schlicht nicht mehr möglich, von den Stadtpolizisten eine solch aufwändige Doppelausbildung zu verlangen.

Heute beschäftigt der Ambulanzdienst der Stadt Sitten 25 Rettungssanitäter, Transportsanitäter und Praktikanten. Der Fahrzeugpark besteht aus vier Ambulanzen.

24 Stunden am Tag stellen sich zwei Ambulanzen und ihre Besatzung in den drei Bezirken in den Dienst der Bevölkerung.

Wie alle anderen Rettungsdienste kann auch der Ambulanzdienst von Sitten in speziellen Situationen ausserhalb seines eigentlichen Einsatzgebietes aufgeboten werden, z.B. bei Grossereignissen.

Siehe auch

Links

Rettungs- und Notfallzentrum